Bei Morbus Bechterew sind 3 Dinge ganz besonders wichtig: Bewegung, Bewegung und …. Bewegung.

Ende 2013 kam ich in eine stationäre Reha, die mein Leben nachhaltig auf den Kopf gestellt hat: 5 Wochen nur Essen, schlafen, trainieren. Ärzte, Therapeuten, Schwimmbecken, Turnhalle, Kraftraum usw. nie weiter als 100 m vom Bett entfernt. Das intensive Programm hat mir vor allem eines gezeigt: Ich muss viel mehr tun, als ich bis dahin dachte …

Seit Anfang 2014 trainiere ich im Ambulanten Rehazentrum Koblenz http://www.rehazentrum-koblenz.de
Die gezeigten Bilder aus der Physiotherapie, Ergotherapie und der medizinischen Trainingstherapie sind ein individuell angepasstes Therapieprogramm, das über Monate hinweg zusammen mit den Therapeuten entwickelt wurden.
In diesem Video zeige ich einen kleinen Ausschnitt aus der Therapie im Sommer 2014.

Hier geht es zu einem Update-Video zu meinem Therapie- und Trainingsprogramm aus dem Jahr 2016!